Zurück

Folger erkämpft siebten Platz; Erneuter Rückschlag für Cortese

Ein emotionales Wochenende zum Catalunya Grand Prix, überschattet vom tragischen Verlust von Luis Salom, endete für Jonas Folger mit einem stark erkämpften siebten Platz. Für Dynavolt Intact GP-Teamkollege Sandro Cortese hingegen war das Rennen wegen geplatztem Kühler nach fünf Runden bereits vorbei.

Ein hartes und vor allem schmerzliches Rennwochenende ging am Sonntag für die gesamte MotoGP-Familie in Barcelona vorüber. In Gedenken an Luis Salom, der am Freitagnachmittag infolge eines schweren Sturzes verstarb, nahmen dessen Moto2-Fahrerkollegen am Sonntag für den siebten Grand Prix des Jahres Aufstellung.

Jonas Folger, der von Position zwölf ins 23-Runden-Rennen startete, holte bis zu Platz sieben auf und nahm wichtige neun Punkte mit. Nachdem der 22-Jährige am Samstag noch Schwierigkeiten mit dem modifizierten vierten Sektor hatte, fand er am Sonntag schnell einen guten Rhythmus und war in der Lage, dieselben Rundenzeiten wie die Spitzengruppe zu fahren. Mit nunmehr 57 Punkten holte er in der Weltmeisterschaft zu Rang sechs auf.

Ein reiner Materialfehler war Schuld am vorzeitigen Aus von Sandro Cortese. Der 26-Jährige, der seinen Aufwärtstrend seit Mugello fortsetzen wollte, musste nach fünf Runden aufgeben, weil der Kühler seiner Kalex-Rennmaschine innen einen Haarriss hatte und kaputtging. Austretende Flüssigkeit machte ein Weiterfahren unmöglich. Sehr frustrierend für den Intact GP-Fahrer, der zum vierten Mal in diesem Jahr ohne Punkte abreisen musste und trotz zahlreicher Top-Trainingsergebnisse in der Gesamtklassifikation nicht aufholen konnte.

Nach zwei rennfreien Wochenenden geht die MotoGP-WM in Assen / Niederlanden vom 24. bis 26. Juni mit dem achten Saisonrennen weiter.

Ergebnisse - Rennen:
1. Johann ZARCO / FRA / KALEX
2. Alex RINS / SPA / KALEX
3. Takaaki NAKAGAMI / JPN / KALEX
7. Jonas FOLGER / GER / KALEX
- Sandro CORTESE / GER / KALEX

WM-STAND:
1. RINS Alex / SPA / 116
2. LOWES Sam / GBR / 108
3. ZARCO Johann / FRA / 106
4. LUTHI Thomas / SWI / 93
5. SYAHRIN Hafizh / MAL / 60
6. FOLGER Jonas / GER / 57
7. NAKAGAMI Takaaki / JPN / 53
8. AEGERTER Dominique / SWI / 52
9. CORSI Simone / ITA / 50
10. MORBIDELLI Franco / ITA / 50
11. SALOM Luis / SPA / 37
12. PONS Axel / SPA / 34
13. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 25
14. OLIVEIRA Miguel / POR / 23
15. SIMEON Xavier / BEL / 23
16. SCHROTTER Marcel / GER / 19
17. PASINI Mattia / ITA / 14
18. KENT Danny / GBR / 12
19. SIMON Julian / SPA / 10
20. MARINI Luca / ITA / 10
21. CORTESE Sandro / GER / 10

Zurück

Wir benutzen Cookies, Facebook, Ponterest und Instagram-Plugins um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.