Zurück

Kuhn Bau mit Sandro Cortese nun auch in der Superbike Weltmeisterschaft – Am Wochenende geht`s los in Austrailen

FIM Superbike World Championship
Phillip Island Grand Prix Circuit (Cowes / VIC, Australien), Donnerstag 21. Februar 2019
 
Sandro Cortese fiebert dem ersten Superbike-Rennen entgegen
 
Mit dem Auftaktrennwochenende der Superbike-WM an diesem Wochenende in Australien beginnt für den zweifachen Motorradweltmeister ein neuer Karriereabschnitt.

An diesem Wochenende wird es ernst, wenn Sandro Cortese und sein GRT Yamaha Team als Neueinsteiger in der Superbike-WM erstmals um Punkte kämpfen. Nach dem Titelgewinn der Supersport-Weltmeisterschaft im Vorjahr war der Aufstieg zu den Superbikes eigentlich logisch.

Ein offizieller zweitägiger Test am vergangenen Montag und Dienstag diente als Abschluss der Saisonvorbereitungen. Der positive Ausgang gibt berechtigte Hoffnung auf einen erfolgreichen Meisterschaftsauftakt.
 
Die Superbike-Weltmeisterschaft umfasst einen Rennkalender mit 13 Events. Als Rennmaschinen werden seriennahe 1000ccm Superbikes eingesetzt. Neuerdings werden an jedem Wochenende drei Rennen gefahren. Während Rennen eins und drei wie seit jeher über die normale Distanz gehen, kommt am Sonntagvormittag ein Sprintrennen hinzu. Der Zieleinlauf ergibt dann die Startaufstellung für das Hauptrennen am Nachmittag. Bei diesem Sprint gibt es auch nur die halbe Punkteanzahl für die Meisterschaft. Das Eröffnungswochenende auf der malerischen Insel Phillip Island im Süden Australiens hat längst Tradition.

Fotoquelle: © [2019] GRT Yamaha Team


Zurück

Wir benutzen Cookies, Facebook, Ponterest und Instagram-Plugins um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.