Zurück

Top Jerez-Test mit Vierge auf Platz 5 & Schrötter auf Platz 13

Im Anschluss an Valencia absolvierten die Dynavolt Intact GP-Fahrer Xavi Vierge und Marcel Schrötter von Montag bis Mittwoch auf dem Circuito de Jerez den zweiten Test mit ihrer neuen Kalex-Bikes.

Außer Wolken am ersten Test-Tag, inklusive einem Regenschauer, der für eine Zwangspause während der Mittagszeit sorgte, fanden Xavi Vierge und Marcel Schrötter im andalusischen Jerez gute Bedingungen mit Sonnenschein vor.

Nachdem beim Test zuvor in Valencia ungemütlich kühle Temperaturen herrschten, konnten sich die Dynavolt Intact GP-Piloten auf dem 4,4 Kilometer langen Kurs die vergangenen drei Tage einen ersten richtigen Eindruck von ihren Bikes verschaffen.

Bereits am zweiten Tag war Xavi glücklich mit der Richtung, die er und seine Crew rund um Cheftechniker Antonio Jimenez eingeschlagen hatten. Am Mittwochnachmittag knackte der 20-Jährige dann die 42er-Marke und platzierte sich mit seiner Zeit von 1:41,960 in der Gesamtwertung an fünfter Position.

Marcel versuchte, neben der Motorrad-Abstimmung, auch an seinem Fahrstil zu arbeiten. Der 25-Jährige testete bereits eine andere Schwinge von Kalex und fand über die drei Tage gemeinsam mit seinem Crew-Chief Patrick Mellauner gute Lösungen. Vor allem im letzten Training des Tests konnte er sein Vertrauen verbessern und einen konstanten Rhythmus aufbauen. Mit seiner schnellsten Zeit von 1:42.261 beendete er den Jerez-Test auf dem 13. Platz.

In diesem Jahr findet der letzte Wintertest vor dem Katar-Eröffnungsrennen der Saison 2018 abermals in Jerez de la Frontera statt. Vom 6. bis 8. März kehrt die Moto2-Truppe also in den Süden Spaniens zurück und absolviert eine letzte Generalprobe, bei sich der erstmals alle Fahrer mit den offiziellen Einheits-Motoren messen werden.

News- und Bildnachweis:
© Intact GP - M. Kroiss

Zurück

Wir benutzen Cookies, Facebook, Ponterest und Instagram-Plugins um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.