Zurück

Zurück auf dem Podium! Starker Cortese wird Dritter auf Phillip Island

Sandro Cortese fuhr auf Phillip Island eines seiner stärksten Rennen in der Moto2 und wurde dafür mit dem dritten Platz belohnt. Jonas Folger kämpfte sich mit Grip-Problemen durch den Australian Grand Prix, war aber dennoch in der Lage, zehn Punkte mitzunehmen.

Nachdem er am Samstag mit Startplatz vier bereits sein zweitbestes Qualifying-Ergebnis des Jahres sicherte und das Warm-Up am Sonntagmorgen als Dritter abschloss, waren die Hoffnungen auf ein Top-Resultat von Sandro schon vor dem Rennen groß.

In der ersten Runde des Australian Motorcycle Grand Prix fiel er zunächst auf Platz zehn zurück, doch mit Zeiten, die rund eine halbe Sekunde schneller waren als die des restlichen Fahrerfelds, hatte er im rasanten Tempo bis sieben Runden vor Schluss zur Spitzengruppe aufgeholt. Nur Hundertstel trennten den 26-Jährigen von einem möglich zweiten Platz oder sogar vom ersten Moto2-Sieg. Schließlich aber brachte er den dritten Platz hinter Tom Lüthi und Franco Morbidelli sicher ins Ziel.

Dynavolt Intact GP-Kollege Jonas Folger war nicht so glücklich mit seinem Rennverlauf. Obwohl er als Zweiter in die erste Kurve bog, musste er schnell einsehen, dass er keine Chancen hatte, die Pace vorne mitzuhalten. Mit Grip-Problemen in den Kurven erkämpfte der 23-Jährige über die 25 Runden wenigsten den sechsten Platz. Mit dazugewonnen zehn Punkten, behielt er in der WM den siebten Rang.

Es war das vierte Podium von Sandro Cortese auf seiner Lieblingsstrecke Phillip Island, sein drittes Podium in der Moto2 und sein erstes Podium der Saison 2016, die teilweise nicht leicht war. Nach seiner Knie-Verletzung und einigen unglücklichen Rennen, kämpfte sich der 26-Jährige in der zweiten Jahreshälfte wieder zurück. Nach einem hervorragenden fünften Platz vor einer Woche in Japan, triumphierte er heute Australien und sackte 16 Punkte ein. In der Gesamtwertung stieg er damit auf Rang 13.

Nächste Woche geht es in Malaysia vom 28. bis 30. Oktober direkt weiter mit der Punktejagd.

Australian Motorcycle Grand Prix
Rennen:
1. Thomas LUTHI / SWI / KALEX
2. Franco MORBIDELLI / ITA / KALEX
3. Sandro CORTESE / GER / KALEX
6. Jonas FOLGER / GER / KALEX

WUP:
1. Franco MORBIDELLI / ITA / KALEX - 1'33.965
2. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'33.978 / +0.013
3. Sandro CORTESE / GER / KALEX - 1'34.070 / +0.105
6. Jonas FOLGER / GER / KALEX - 1'34.297 / +0.332

WM-STAND:
1. ZARCO Johann / FRA / 226
2. LUTHI Thomas / SWI / 204
3. RINS Alex / SPA / 201
4. MORBIDELLI Franco / ITA / 177
5. LOWES Sam / GBR / 162
6. NAKAGAMI Takaaki / JPN / 159
7. FOLGER Jonas / GER / 143
8. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 112
9. SYAHRIN Hafizh / MAL / 106
10. CORSI Simone / ITA / 93
11. AEGERTER Dominique / SWI / 71
12. PASINI Mattia / ITA / 63
13. CORTESE Sandro / GER / 61
14. MARQUEZ Alex / SPA / 60
15. SCHROTTER Marcel / GER / 58
16. PONS Axel / SPA / 55
17. SIMEON Xavier / BEL / 45
18. SIMON Julian / SPA / 40
19. SALOM Luis / SPA / 37
20. OLIVEIRA Miguel / POR / 33

Zurück

Wir benutzen Cookies, Facebook, Ponterest und Instagram-Plugins um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.