Zurück

Zweites Podium des Jahres für Jonas Folger

Grand Prix in Spanien

Jonas Folger fuhr im Grand Prix von Spanien auf den zweiten Platz! Der Dynavolt Intact GP-Fahrer sicherte somit sein zweites Podium der Saison und weitere 20 Punkte im Moto2-WM-Kampf. Sandro Cortese stürzte leider nach einem starken Wochenende in Jerez in der fünften Runde.

Die Saison 2016 zählt nunmehr vier Rennen und Jonas Folger hat zwei Podestplatzierungen in der Tasche. Es war sein drittes Podium in Folge auf dem Circuito de Jerez, nachdem er 2014 Dritter wurde und 2015 den Sieg einfuhr.

Auch heute hatte der 22-Jährige die Chance, das erste europäische Rennen des Jahres zu gewinnen. Er startete von Platz zwei in den 26-Runden-Lauf und ging sofort in Führung. Pole-Setter Sam Lowes jedoch ließ keinen Zentimeter Luft und schlüpfte in der zweiten Runde am Intact GP-Piloten vorbei. Dieser klemmte sich wiederum ans Hinterrad des Briten. Alex Rins folgte an dritter Position, fiel dann aber nach ein einiger Zeit zurück und zum Spanier entstand ein Abstand von über zwei Sekunden. Nach zwei Drittel der Renndistanz realisierte Jonas, dass Sam mit nachlassenden Reifen etwas stärker war. Er ließ den derzeitigen WM-Leader ziehen und fuhr schließlich einen sicheren zweiten Platz nach Hause! Mit zusätzlichen zwanzig Punkten kletterte er auf den fünften Rang im Gesamtklassement.

Glück auf der einen Seite, Pech auf der anderen. Für Sandro Cortese war die Enttäuschung groß, als er nach einem erfolgreichen Jerez-Wochenende in der fünften Runde an fünfter Position per Highsider stürzte. Nur einen Tag zuvor feierte er sein Comeback in die erste Startreihe. Der 26-Jährige ging zwar zum zweiten Mal leer aus in dieser Saison, aber Aufgeben existiert für den Kalex-Piloten nicht.

Zurück

Wir benutzen Cookies, Facebook, Ponterest und Instagram-Plugins um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.